Icon für den Bereich Pumpen

Auslegung und Handel

Individuelle Pumpen-Lösungen

Technische Planung für die perfekte Pumpenauswahl

Die richtige Auslegung, technische Planung und Dimensionierung der Pumpe ist ausschlaggebend für die Funktionalität und Effizienz Ihres Systems.

Wir stellen sicher, dass Sie das geeignete Produkt für Ihre Förderausgabe erhalten. Egal ob Sie niedrige Viskositäten unter 1mPa*s oder zähflüssige Fluide bis 1 Mio mPa*s fördern; ob Sie reine aggressive Chemikalien pumpen oder feststoffbelastete, abrasive Flüssigkeiten verbringen möchten.

Wir beraten Sie gerne zur Auswahl des optimalen Pumpsystems.

Zu den typischen Pumpentypen gehören die folgenden Ausführungen…

3D-Rendering einer offenen Chemie-Normpumpe

Chemienormpumpen

Chemienormpumpen sind hydrodynamische Zentrifugalpumpen, deren Baumaße und hydraulische Leistungen gemäß ISO 2858 sowie ISO 5199 genormt sind (vgl. Normpumpe). Daher sind diese Pumpen unabhängig vom Hersteller jederzeit ohne erhöhten Aufwand vergleich- und austauschbar.

Abbildung einer selbstansaugenden Zentrifugalpumpe

Selbst ansaugende Zentrifugalpumpen

Selbst ansaugende Zentrifugalpumpen sind sehr weit verbreitete Kreiselpumpen mit i.d.R. halboffenen Radiallaufrädern zur Förderung feststoffbelasteter Fluide (z.B. Abwasser) aus tiefer gelegenen Behältern z.B Auffang- oder Absetzbecken.

Abbildung einer normal ansaugenden Zentrifugalpumpe

Normal (geflutet) ansaugende Zentrifugalpumpen

Normal (geflutet) ansaugende Zentrifugalpumpen kommen i.d.R. bei reinen Medien z.B. Wasser mit keinem oder geringem Feststoffanteil zum Einsatz um relaviv große Fördermengen „Q“ im Vergleich zur Förderhöhe/Druck „H“ zu transportieren.

Abbildung einer Innenzahnradpumpe

Innenzahnradpumpen

Innenzahnradpumpen sind rotierende Zwangsverdränger.

Die Förderung erfolgt durch zwei Zahnräder, auch Rotor und Ritzel genannt, die voneinander durch einen Teiler getrennt, durch ihre Rotation eine Verdrängung der Flüssigkeit erzeugen. Das Ergebnis ist eine pulsationsarme, gleichmäßige Förderung von Fluiden bis 100.000mPa*s.

Abbildung einer Tauchpumpe

Tauchmotorpumpen

Tauchmotorpumpen werden weit verbreitet zum Abpumpen von Oberflächenwasser eingesetzt. Hierbei gibt es unterschiedliche Ausprägungen für Klarwasser, Schmutzwasser, Abwasser, Schlamm und Schlick. Je nach Feststoffanteilen und spezifischem Gewicht variieren die Konstruktionsprinzipien.

Abbildung einer Exzenterschneckenpumpe

Exzenterschneckenpumpen

zählen zur Gruppe der rotierenden Verdrängerpumpen. Die Hauptteile sind ein rotierendes Teil, der Rotor, und ein feststehendes, der Stator.

Mit der Exzenterschneckenpumpe können die verschiedensten Medien schonend und pulsationsarm gefördert werden. Das Spektrum der Medien reicht von Wasser bis zu hoch viskosen Fluiden mit 3 Mio mPa*s.​

 

3D-Rendering einer Schraubenspindelpumpe

Schraubenspindelpumpen 

Schraubenspindelpumpen (auch Schrauben-, Wendelkolben- oder Schraubenverdichter genannt) sind rotierende Verdrängerpumpen, bei der die Form der Rotoren denen einer Spindelschraube ähnelt. Sie ist sind schrägverzahnte Varianten der Zahnradpumpen und gehören zu den Schraubenverdichtern.
Das Anwendungsgebiet ist sehr breit und erstreckt sich von hygienischen Bereichen der Lebensmittel-, Getränke-, Pharmazie- und Kosmetikindustrie bis hin zu Öl, Biogas, Schifffahrt, Energieerzeugung, Chemie und der Prozessindustrie bis 1 Mio mPa*s.

 

Abbildung einer Schlauchpumpe

Schlauchpumpen

Das Grundprinzip beruht auf dem menschlichen „peristalsis“. Ein elastischer Schlauch wird von Rollen der Länge nach zusammengepresst wodurch der Inhalt weitergedrückt wird. Nach der Rolle öffnet sich der Schlauch wieder. Der dabei entstehende Druckabfall zieht kontinuierlich Flüssigkeit in den Schlauch.

Dadurch entsteht ein sanfter Pumpvorgang der das Produkt nicht beschädigt. Eine Kontaminierung des Fluids durch kann ausgeschlossen werden, da die Flüssigkeit lediglich mit einem Bauteil, dem Schlauch in Berührung kommt.

Abbildung einer selbstansaugenden Zentrifugalpumpe bzw. Kreiselpumpe

Trocken aufgestellte Entwässerungssysteme

Trocken aufgestellte Entwässerungssysteme dienen dem mobilen (z.T. autonomen) Einsatz im Bergbau und Steinbrüchen, in Kommunen, der Industrie, öffentlichen Bauten, beim Hochwasserschutz und im Vakuum-Absenkverfahren zur Verbringung von feststoffbelastetem Oberflächenwasser mit Fremdstoffen bis zu 76mm Kugeldurchgang.

Diese verschiedenen Arten von Industriepumpen werden je nach den spezifischen Anforderungen der Industrie und Anwendungsbereiche ausgewählt und angeschafft.

Die richtige Industriepumpe für Sie

Pumpenauswahl für Ihre Anlagen

Unser Produktportfolio über VARISCO erstreckt sich von selbstansaugenden Zentrifugalpumpen für Flüssigkeiten mit Feststoffanteilen bis zu 70mm, über Schlauch- und Membranpumpen bis hin zu Innen- und Außenzahnradpumpen für hoch viskose Fluide bis zu 100.000cSt. Auch eine große Auswahl an explosionsgeschützten Pumpen ist verfügbar.

Sind Sie unsicher, ob VARISCO die passende Lösung für Ihre Anwendung bereithält? Benötigen Sie den passenden Frequenzumrichter, um Energiesparpotenziale zu nutzen? Oder möchten Sie die Wartungsaufwände besser verstehen? Wir beraten Sie gerne. HEMPEL, Pumpenfachtechniker und geprüfter Energieberater für Pumpen und Pumpensysteme, stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, oder nutzen Sie eines unserer Formulare – je nach Anliegen

Die beste Auswahl für jeden Anwendungsfall

Unsere Marken Produkte

 

Wir sind froh mit den besten Produzenten der Branche zusammenzuarbeiten und können Ihnen damit höchstmögliche Qualität anbieten.

Logo Atlas Copco
Logo ROBUSCHI
Frank Beilstein mit Vertreter von Atlas Copco – Handschlag

Service & Downloadbereich

Serien im Überblick